Wo sind sie?

Syrien: Im Schatten des Krieges

Seitdem der Bürgerkrieg in Syrien 2011 begann, ist das Verschwindenlassen von Menschen eine der wichtigsten Waffen des Assad-Regimes. Annabel Wahba und Ana Kemper erzählen in ihrem Beitrag „Im Schatten des Krieges“, zuerst erschienen im ZEITmagazin im Dezember 2015, die Geschichten von zehn verschwundenden Männern und Frauen.

mehr lesen

Offener Brief an Präsident Mugabe

Die Generalsekretäre von Amnesty International und Human Rights Watch, Salil Shetty und Kenneth Roth, wenden sich anlässlich des Verschwindens von Itai Dzamara (36) am 9. März 2015 an Präsidenten von Zimbabwe Mugabe.

mehr lesen

„Donde están? – gewaltsam verschwunden“

Radio-Feature vom Kölner Allerweltshaus/alleweltonair. In der ersten Folge wird die Frage gestellt, was „Verschwindenlassen“ von Menschen bedeutet, was für die Angehörigen, die Freunde … und was hat der deutsche Faschismus damit zu tun.

mehr lesen