Am 5. August 2021verschwand der Menschenrechtsverteidiger Vicente Suástegui Muñoz im mexikanischen Bundesstaat Guerrero. Das Menschenrechtszentrum Tlachinollan ruft mit Unterstützung des Nationalen Netzwerks ziviler Menschenrechtsorganisationen „Alle Rechte für Alle“ (Red TdT) zur Unterstützung ihrer Eilaktion auf, welche das sofortige und lebendige Auftauchen des Menschenrechtsverteidigers fordert.

Die Unterzeichner*innen dieser Eilaktion fordern die mexikanischen Behörden auf:

  • Unverzügliche, sorgfältige und umfassende Ermittlungen über den Verbleib von Vicente Suástegui Muñoz einzuleiten.
  • Schutzmaßnahmen für die Familie von Vicente und Marco Antonio Suástegui Muñoz und die Mitglieder des CECOP zu garantieren.
  • Garantien für Sicherheit, Rechtsschutz und Zugang zur Justiz für Menschenrechtsverteidiger*innen im Bundesstaat Guerrero.

Weitere Informationen zum Fall Vicente Suástegui Muñoz finden sich hier.

Die Eilaktion kann hier unterzeichnet werden.

b3lineicon|b3icon-envelope-send||Envelope Send

Bleiben Sie informiert und abonnieren Sie unseren Newsletter „Verschwindenlassen“.
Alle drei Monate erscheint unser Newsletter mit einer Zusammenfassung der neusten Beiträge der Homepage und Neuigkeiten zum Thema Verschwindenlassen aus aller Welt.

Wenn Sie den Newsletter abonnieren möchten, tragen Sie sich bitte mit den folgenden Angaben in dieses Formular ein: