Seit dem 22. September begleitet das Ökumenische Büro für Frieden und Gerechtigkeit die Deutschlandtour der Angehörigengruppe Voz de los Desaparecidos en Puebla („die Stimme der Verschwundenen in Puebla“) und der mexikanischen Organisation Técnicas Rudas. Ziel der Tour ist es, die Teilnehmenden mit neuen Erzählungs- und Erinnerungsmethoden über das gewaltsame Verschwindenlassen in Mexiko zu informieren und darüber zu diskutieren.

Während der Tour wird der Film Cartas para un Porvenir – Briefe für eine Zukunft gezeigt, der das Verschwindenlassen von Kindern im mexikanischen Bundesstaat Puebla und die Erfahrungen der Angehörigen auf der Suche thematisiert. Des Weiteren wird eine Ausstellung des Projekts Narrativas y Memorias de la Desaparición en México („Narrative und Erinnerungen des Verschwindens in Mexiko“) (vgl. dieser Newsletter) gezeigt.

Hier gibt es weitere Hintergrundinformationen und das Programm für die letzten Veranstaltungen der Tour in München und Hannover.

Bleiben Sie informiert und abonnieren Sie unseren Newsletter „Verschwindenlassen“.
Alle drei Monate erscheint unser Newsletter mit einer Zusammenfassung der neusten Beiträge der Homepage und Neuigkeiten zum Thema Verschwindenlassen aus aller Welt.

Wenn Sie den Newsletter abonnieren möchten, tragen Sie sich bitte mit den folgenden Angaben in dieses Formular ein:

×