Abd al-Aziz al Khayyir

Syrien, 2012

Abd Al-Aziz al-Khayyir ist ein syrischer Oppositionspolitiker. Am 20. September 2012 wurde er, zusammen mit Iyad Ayash und Maher Tahan, bei seiner Rückkehr von einem Besuch in China an einem Kontrollpunkt des Geheimdienstes der syrischen Luftwaffe (AFI) am Flughafen von Damaskus festgenommen und ist seitdem verschwunden. Zu dem Zeitpunkt war er der Leiter der außenpolitischen Abteilung des Nationalen Koordinationskomitees für Demokratischen Wandel (NCB), ein Oppositionsbündnis, das 2011 nach Beginn des Bürgerkriegs in Syrien gegründet wurde. Abd Al-Aziz al-Khayyir war bereits vorher wegen seiner Arbeit als Mitglied der Kommunistischen Aktionspartei in Syrien jahrelang als politischer Gefangener inhaftiert (1992-2005).