Alicia Raquel D’Ambra

Argentinien, 1976

Alicia Raquel D’Ambra Villares war Mitglied der marxistischen Revolutionären Arbeiterpartei (Partido Revolucionario de los Trabajadores, PRT) in Argentinien. Am 13. Juli 1976 wurde sie, zusammen mit zwei anderen Mitgliedern der Partei, an ihrem Wohnort in Buenos Aires festgenommen. Sie war zum Zeitpunkt ihrer Festnahme schwanger. Sie wurde in verschiedenen Gefängnissen der argentinischen Militärdiktatur festgehalten und ist bis heute verschwunden. Ihr Bruder Carlos ist ebenfalls verschwunden. Alicia war bereits 1975 in Córdoba (Argentinien) festgenommen worden und im Mai 1975, zusammen mit weiteren 25 Gefangenen, aus dem Gefängnis geflohen.