Antonio Verástegui González (Toño)

Mexiko, 2009

Antonio Verástegui González ist Familienvater und arbeitete als Landwirt. Am 21. Januar 2009 fuhr er mit seinem Sohn, „Toñín“, zu einem Abendessen in Parras del Fuente, Coahuila (im Nordosten Mexikos) und verschwand spurlos. Bis heute weiß die Familie nicht, was mit ihnen geschehen ist oder wer für ihr Verschwinden verantwortlich ist. Es wird vermutet, dass sie von Mitgliedern einer Gruppe des organisierten Verbrechens verschleppt wurden.